Curso de alemán para avanzados con audio/Lección 100b

índice
Lección 099b ← Lección 100b → Lección 101b


AB1101 - AB1103Editar

AB1101

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB1101 Bild 1: Text
Im Felde, d. 28.IX.43.
Mein geliebtes Muttl!
Habe Dir schon Heute einen kurzen Brief geschrieben habe nun etwas mehr Zeit da will ich Dir etwas ausführlich berichten. Erhielt auch Heute Deinen Brief und Karte vom 11.IX.43. sage Dir vielen Dank dafür. In Wien waren also noch keine Bomber na das beruhigt hoffentlich kommen sie auch später nicht! Kommt Kurtl mit seiner Verwundung in ein Heimatlazarett? Die Nachricht von Lubi u. Mundl hatt mich sehr getroffen. Wie viele von den alten Bekannten werden fehlen wenn mal alles vorbei ist. Hoffentlich wird es mit Karl besser u. er kommt in ein Heimatlazarett. Ja bei uns sagt man schon [der Weg in die Heimat geht übers Rote Kreuz.]
AB1101 Bild 2: Text
[Ja bei uns sagt man schon] der Weg in die Heimat geht übers Rote Kreuz. Welche Wondra hat geheiratet die Fritzi? Will Dir nun von mir berichten. Also ich habe meine alte Einheit wiedergetroffen. Hatten schwere Kämpfe mit Panzer u.s.w. dabei bekam ich auch das Eiserne Kreuz. Haben uns dann zurück gezogen an die Desna da war ich mit auf Sicherung es war ziemlich brenzlich bin aber herausgekommen. Bekam nun Durchfall u. kam auf ein paar Tage zum Troß. Da kam der Befehl zum absetzen also zurückgehen. Und so geht es nun wieder immer marschieren marschieren nach Westen. Es ist ein komisches Gefühl das Land wieder [zuverlaßen wo so viele Kameraden geblieben sind.]
AB1101 Bild 3: Text
[Es ist ein komisches Gefühl das Land wieder] zuverlaßen wo so viele Kameraden geblieben sind. Jetzt im September, genau vor 2 Jahren bin ich an die Desna marschiert um am 2. Okt. anzugreifen. Jetzt marschieren wir auch... Es geht aber alles Planmäßig vorsich es ist keine Flucht. Es wird alles mitgenommen, verbrannt oder vernichtet. Ganz Rußland brennt die arme Bevölkerung ist ja zu bedauern aber es muß sein. Der Russe darf keine Unterkunft haben im Winter. Die Bevölkerung ist traurig daß wir weggehen so gut hatten sie es noch nie wie bei uns. Wie alles noch werden soll, wer weiß es? Es kommt nun schon die schlechte Zeit, regen u. matsch [ Rasputiza ]. Bin nun 35 km westl. von Kritschew [Kritschew wurde am 30.9.43 von der Roten Armee eingenommen.] wenn Du diesen Brief er erhältst [sind wir schon wieder weiter der Heimat zu!]
AB1101 Bild 4: Text
[wenn Du diesen Brief er erhältst] sind wir schon wieder weiter der Heimat zu! Wie furchtbar der Krieg ist sieht man jetzt erst richtig die armen Leute alles sehnt sich nach einen Ende. Na wir wollen fest hoffen u. unseren Herrgott bitten daß noch alles gut wird. Mir geht es ja soweit noch gut u. bin gesund. Mach Dir nicht zu viele Sorgen der Russe kommt bei uns nur langsam nach. Blei mir nur Du gesund u. gräme u. racker Dich nicht zu sehr ab. Grüße nur bitte alle Verwandten u. Bekannten ich kann jetzt nicht überall hinschreiben.
Nun wieder alles Liebe und viele Küsse
von Deinen
Hans.
Hast Du die Urkunde vom E. K. II. u. die Marken bekommen?!


AB1102

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB1102 Bild 1: Text
Liebes Muttl!
Sende Dir auch das E. K. II. Kl. heute mit hoffentlich geht es nicht verloren. Wenn Du willst kannst Du es unter mein Bild hängen. Hebe es bitte gut auf.
Gruß u. Kuß.
Hansl.


AB1103

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB1103 Bild 1: Text
Im Felde, d. 12.X.43.
Mein geliebtes Muttl!
Gestern kam Dein lieber Brief vom 27.9. u. vom 8.X. Habe mich wie immer sehr gefreut. Sehe aber daß Du Dir noch viel zu viel Sorgen machst. Wie ich Dir schon schrieb haben wir nun wieder eine feste Stellung sie soll es auch für den Winter bleiben. Die schwerste Zeit habe ich allso wieder hinter mir. Wir liegen an einen Fluß haben sehr gute Stellung. Der Russe ist hier sehr schwach er schießt faßt überhaupt nicht.
AB1103 Bild 2: Text
Können am hellen Tag frei herum laufen. Haben uns kleine Erdbunker gebaut da ist es schon ganz schön. Gester bauten wir uns aus Ziegelsteine einen Ofen der Rauchfang ist aus zusammen gesteckten Konservendosen. Er brennt aber prima! Wegen Hunger brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen haben uns am Rückmarsch genug „besorgt“! Wir im Zugtrupp mit 3 Mann haben noch immer 9 Hühner, lebende!
AB1103 Bild 3: Text
III.
Habe auch für diese einen kleinen Bunker gebaut, sie laufen am Tag frei herum am Abend kommen sie wieder brav in den Stall. Legen auch ab u. zu Eier. Gestern haben wir wieder eins geschlachtet. Ja wir leben ganz groß. Jetzt beim Absetzen konnte man die tollsten Sachen erleben. Für 6 Zigaretten konnte man ein Kleid bekommen! Alles lief ja frei herum Kühe, Pferde Schweine u.s.w. Was wir mit kriegen konnten nahmen wir mit das andere wurde erschoßen.
AB1103 Bild 4: Text
IV
In unseren Zug, wir sind 27 Mann, hatten wir 4 Kühe, 12 Pferde, 18 Hühner und auch Schafe. Die Hälfte des Zuges war beim Marsch beritten! Wie oft habe ich an die Heimat gedacht, hier lagen die toten Schweine auf der Straße u. daheim fehlt es. Allso gehungert haben wir bestimmt nicht jeden Tag wurden Enten, Gänse oder Hühner verspeißt. Auch Heute gibt es noch genug das Essen ist sehr reichlich [s. auch Hungerplan ]! Nun sitzen wir [wieder in einer ruhigen Stellung.]
AB1103 Bild 5: Text
V.
[Nun sitzen wir] wieder in einer ruhigen Stellung. In der Nacht wird gewacht u. bei Tage geschlafen u. geprutzelt. Heute mache ich wieder Bratkartoffel. Ich bin soweit noch gesund u. es geht mir gut. Du kannst mir das ruhig glauben es stimmt. - Nun zu Dir liebes Muttl. Über Dein Bild u. die Blumen habe ich mich sehr gefreut. Auf die Päckchen freue ich mich auch. Ja schicke bitte Schahl, Ohrenschützer u. Stutzen es wird ja bald kalt werden.
AB1103 Bild 6: Text
VI.
Nun waren die Flieger wieder bei uns wurde direkt auf Wien auch Bomben geworfen?! Sei bitte recht vorsichtig! Über den Fall „Struba“ haben wir hier herzlich gelacht es ist aber auch toll! Ja so muß Karl nun wieder nach vorne, das geht heute schnell. Grüße bitte alle Bekannten von mir! Was hatt Anni für eine Adreße? Nun mein Muttl mach Dir keine Sorgen es wird alles gut. Tausend innige Grüße u. Küsse von Deinem
Hansl.
(am rechten Briefrand - senkrecht)
Wochenrundschau und Briefpapier ist eingetroffen!

AB1104 - AB1105Editar

AB1104

NOCH LEER


AB1105

NOCH LEER


AB1106 - AB1108Editar

AB1106

NOCH LEER


AB1107

NOCH LEER


AB1108

NOCH LEER


AB1109 - AB1110Editar

AB1109

NOCH LEER


AB1110

NOCH LEER



índice
Lección 099b ← Lección 100b → Lección 101b